Adventsgeschichten im Eselstall für Klein und Groß

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt… auch bei uns im Eselstall. Wir laden euch ein, im kleinen Kreis einen besinnlichen Nachmittag im Stall und mit den Eseln zu verbringen.

Wir möchten Kindern und Erwachsenen ermöglichen sich ruhig und besinnlich auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Nach einer adventlichen Wanderung in und um Holneich, laden die Esel Toni, Apollo 13, Elsa und Uschi alle Kleinen und Großen in ihren Stall ein. Die Gäste dürfen sich auf Punsch, eine gemütliche Stimmung im Eselstall und Adventsgeschichten freuen.

Gebühr pro Eltern-Kind-Paar 44,00 € (2 Eltern + 1 Kind)

Erwachsene 29,00 €

Kind 7,00 €

Die Adventswanderungen finden an den folgenden Terminen jeweils von ca. 15:00 bis 17:30 Uhr statt:

Sonntag, 27. November 2022 (1. Advent)

Sonntag, 04. Dezember 2022 (2. Advent)

Sonntag, 11. Dezember 2022 (3. Advent)

Sonntag, 18. Dezember 2022 (4. Advent)

Oder suchen Sie noch nach einer außergewöhnlichen Location für Ihre Weihnachtsfeier?

Für Gruppen bis zu 12 Personen können auch Termine unter der Woche gebucht werden. (Individuelle Preisgestaltung auf Anfrage)

Unsere Esel unterwegs mit den Ruhpoldinger Klopferern

Ruhpolding – Weil die Menschen weniger rausgehen und Weihnachtsfeiern aufgrund der Pandemie größtenteils abgesagt wurden, überbrachten die Miesenbacher Trachtler ihre Weihnachtswünsche persönlich im Rahmen einer Klopferernacht. 

Es hätte sich vor einem Jahr kaum jemand vorstellen können, dass man heuer vor einer nahezu identischen Ausgangssituation stehen würde. Da hilft wohl nur noch, passend zur Adventszeit, das »Prinzip Hoffnung«. Heuer war man unter anderem in den Einöden und Weilern im Brandertal unterwegs. In Tirol ist es übrigens durchaus gebräuchlich, mit sogenannten »Anklöpfeleseln« über die Felder zu springen, um so die Fruchtbarkeit zu erneuern und im nächsten Jahr eine gute Ernte zu ermöglichen.

Die beiden Esel aus Lauter/Holneich, Stute Elsa und Fohlen Uschi, fügten sich bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt mit unglaublichem Rollenverständnis perfekt in die Szenerien vor den Haustüren ein. Die erhaltenen »Almosen« werden für soziale Zwecke verwendet.